Stellenangebote

Wir suchen zum 1. Januar 2020

eine Beratungsfachkraft (m/w/d)
in unserer Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle.

Das erwartet Sie:

  • Sie ermitteln Art und Umfang der Überschuldung, analysieren die finanzielle Situation des Haushalts und erarbeiten ein Sanierungskonzept unter Berücksichtigung der persönlichen, wirtschaftlichen und familiären Verhältnisse sowie der Überschuldungsursachen.
  • Sie prüfen die Forderungen der Gläubiger und verhandeln mit diesen, bei Bedarf nach den Vorgaben der Insolvenzordnung.
  • Sie beziehen die persönlichen Ressourcen und Fähigkeiten der Ratsuchenden in den Beratungsprozess und das Erarbeiten von Lösungen mit ein.
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen beraten und begleiten Sie den Entschuldungsprozess im Rahmen des Verbraucherinsolvenzverfahrens.
  • Sie beraten Ratsuchende bei der Nutzung eines P-Kontos und stellen die erforderlichen Bescheinigungen aus.
  • Sie führen Präventionsveranstaltungen in Schulen und externen Institutionen durch.

Wir wünschen uns:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation
  • möglichst eine den Herausforderungen angemessene Berufserfahrung
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • methodische und soziale Kompetenzen
  • Flexibilität und persönliche Belastbarkeit
  • eine selbstständige, selbstorganisierte und reflektierte Arbeitsweise
  • souveränes und empathisches Auftreten.

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach BAT-KF und eine betriebliche Altersvorsorge
  • ein interessantes, abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit eigenem Gestaltungsspielraum
  • eine unbefristete Anstellung in Vollzeit
  • ein kollegiales Miteinander in einem ambitionierten und multiprofessionellen Team
  • Fortbildung und Supervision.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben , freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 22. September 2019, postalisch unter:
Diakonisches Werk des Kirchenkreises Wesel, Geschäftsführung, Korbmacherstr. 12-14, 46483 Wesel, oder per E-Mail.

Telefonische Rückfragen beantwortet gerne Herr Jürgen Orts: 0281 156-201.


Wir suchen ab sofort und befristet bis zum 30. Juni 2020

einen Erzieher (m/w/d)

oder eine Fachkraft mit einer vergleichbaren Qualifikation auf der Grundlage einer geringfügigen Beschäftigung mit 5-7 Wochenstunden (je nach Qualifikation).

Das erwartet Sie:

  • Wir bauen mit den Teams unserer sechs Offenen Ganztagsschulen ein „Projekt Kinderrechte“ auf. Hierbei leisten Sie Aufbau- und Organisationshilfe, ebenso unterstützen Sie bei der Ablaufplanung.
  • Kinder sollen mit Hilfe eines Materialkoffers über Kinderrechte im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention informiert und auf Möglichkeiten hingewiesen werden, wie sie selber aktiv werden können, wenn diese Rechte missachtet werden. Sie gestalten diesen Prozess mit und sind für die Bestellungen / Einkäufe sowie die Dokumentation zuständig.
  • Sie führen Workshops zum Thema durch, die individuell auf die Rahmenbedingungen und Situation der jeweiligen Schule angepasst sein sollen.
  • Durch die Installation eines beteiligungsfähigen Kinderrates in möglichst jeder der teilnehmenden Ganztagsgrundschulen soll ein partizipatorischer Ansatz gesichert und ein handlungsfähiges Forum gebildet werden, in dem Kinder für ihre Rechte eintreten können, auch wenn das Projekt beendet ist.

Wir wünschen uns:

  • eine abgeschlossene Erzieherausbildung mit staatlicher Anerkennung oder einen vergleichbaren Abschluss
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern im Grundschulalter
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • methodische und soziale Kompetenzen
  • eine selbstständige, selbstorganisierte und reflektierte Arbeitsweise

Wie bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach BAT-KF im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung
  • ein interessantes, abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit eigenem Gestaltungsspielraum
  • bei Bedarf die Möglichkeit der Übernahme in eine Festanstellung über den Projektzeitraum hinaus, ggf. in einer der Ganztagsschulen

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben , freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 22. September 2019, postalisch unter:
Diakonisches Werk des Kirchenkreises Wesel, Geschäftsführung, Korbmacherstr. 12-14, 46483 Wesel, oder per E-Mail.

Telefonische Rückfragen beantwortet gerne Frau Ulrike Moorrees: 0281 47571995.