Stellenangebote

Zum nächstmöglichen Termin sucht das Diakonische Werk des Kirchenkreises Wesel

eine Fachkraft für die Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung und Sexualpädagogik (m/w/d).

Die Stelle wird unbefristet mit 27 Wochenstunden mit einer Fachkraft besetzt, die über einen der folgenden Abschlüsse verfügt:

Diplom, Bachelor oder Master in Erziehungswissenschaft, Sozialarbeit / Sozialpädagogik / Heilpädagogik, Bildungs- und Sozialmanagement, Kindheitspädagogik sowie vergleichbare Studiengänge. Weitere Voraussetzung ist eine abgeschlossene oder begonnene beraterische oder therapeutische Zusatzausbildung.

Zu den Funktionen und Aufgaben der Beratungskraft gehören insbesondere:

  • Unterstützung von schwangeren Frauen und werdenden Eltern in allen psychosozialen, finanziellen und gesundheitsbezogenen Fragen rund um die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Kind,
  • Konfliktberatungen nach § 219 StGB unter Berücksichtigung der evangelischen Haltung zum Schwangerschaftskonflikt,
  • Antragstellung und Vergabe von Mitteln aus der Bundesstiftung Mutter und Kind sowie dem Verhütungsmittelfonds
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen und Zusammenarbeit mit anderen Institutionen,
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen, Vorträgen und sexualpädagogischer Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • Mitarbeit an und Unterstützung bei der fachlichen und strukturellen Weiterentwicklung der Beratungsstelle,
  • Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit für die Beratungsstelle,
  • Kooperation mit den weiteren Abteilungen sowie internen und externen Beratungseinrichtungen.

Wir erwarten:

  • Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Evangelischen Kirche sowie Orientierung an christlichen Werten,
  • umfassendes sozialpädagogisches Wissen und politisches Verständnis,
  • Kenntnisse und mindestens ein Jahr Berufserfahrung in der psychosozialen Beratungsarbeit,
  • Wissen über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Beratungsbereiche (insbesondere Schwangerschaftskonfliktgesetz, SGB II sowie der Kinder- und Familienrechtlichen Abschnitte des BGB),
  • professionelle Haltung, geprägt durch Toleranz und Empathie,
  • inhaltliche und organisatorische Flexibilität,
  • hohes Selbstreflexionsvermögen im Hinblick auf die eigene Rolle in den Beratungsprozessen,
  • Fähigkeit, den eigenen Arbeitsbereich eigenständig zu organisieren und inhaltlich wie organisatorisch auf die jeweils aktuellen Rahmenbedingungen abstimmen zu können,
  • Freude und Neugier an Weiterentwicklung,
  • respektvolle und verbindliche Kommunikation,
  • Führerschein Klasse B und eigenen PKW.

Wir bieten:

  • ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabenfeld in einem mittelgroßen Wohlfahrtsverband mit kompetenten und motivierten Teams,
  • regelmäßigen Austausch in einem multiprofessionellen Team im Sinne von Intervision,
  • einen modernen Büroarbeitsplatz mit der Möglichkeit, mobil zu arbeiten,
  • Förderung der beruflichen Gleichstellung und ein Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und -modellen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • Fortbildungen, Supervision und Angebote des beruflichen Gesundheitsmanagements,
  • Bezahlung gemäß SD 12 BAT-Kirchliche Fassung und kirchliche

Auskünfte erteilen:

Frauke Bonn, 0281 156-210 oder Kerstin Hohagen, 0281 156-202

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen – schriftlich an: Diakonisches Werk, Korbmacherstr. 12-14, 46483 Wesel, oder per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format) an: bonn(at)diakonie-wesel.de) bis zum 17.09.2022.


Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Wesel sucht für die

Offenen Ganztagschulen in Schermbeck, Brünen, Wertherbruch und Wesel staatlich anerkannte Erzieher*innen (m/w/d) oder Fachkräfte mit vergleichbarer Qualifikation

Zu ihren Aufgaben gehören:

– Die pädagogische Arbeit mit den Kindern (Hausaufgabenbegleitung, Mittagessenbetreuung und freie pädagogische Tätigkeiten),
– Mitarbeit bei der stetigen Weiterentwicklung an der Konzeption des Ganztags,
– Durchführung von Elterngesprächen,
– Vernetzung und Kooperation mit schulinternen Akteuren und anderen sozialen Diensten und Einrichtungen.

Wir erwarten:

– Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Evangelischen Kirche und Orientierung an christlichen Werten,
– Teamorientierung, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit,
– Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem Handeln.

Wir bieten:

– Arbeitsstellen im Umgang von 10-20 Stunden,
– Bezahlung gemäß BAT-Kirchliche Fassung (angelehnt an den TVÖD) und kirchliche Zusatzversorgung,
– geförderte Fortbildungen,
– ein multiprofessionelles, kompetentes gesamtschulisches Team,
– die Anbindung an ein vielschichtiges und qualifiziertes Netzwerk, z. B. Hilfsangebote des Diakonischen Werks,
– Unterstützung durch die Abteilungsleitung,
– ein vielseitiges Arbeitsfeld mit der Möglichkeit, fachliche Schwerpunkte zu setzen.

Auskünfte erteilt:
Stellvertretende Geschäftsführerin und Abteilungsleiterin Kerstin Hohagen, 0281 156-201

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen – schriftlich an: Diakonisches Werk, Korbmacherstr. 12-14, 46483 Wesel, oder per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format) an: hohagen(at)diakonie-wesel.de.